Auf Schmugglerpfaden zum Dreiländerpunkt

Geschrieben von monnel am in

Datum | Uhrzeit: 07.02.2016 | 14:00 Uhr
Treffpunkt: Kirche St. Paulus (Vaalser Quartier)


Grenzlandwanderung (ca. 3 Stunden)

Der große Karl soll Aachen wegen seiner zentralen Lage inmitten seines riesigen Reichs bevorzugt haben. Das ist lange her und im Laufe der Zeit geriet die Stadt an den westlichsten Rand des preußischen Staates. Die Grenzlage war Fluch und zugleich auch Segen für die Bewohner. Die Region hieß aus gutem Grund einmal “das Loch im Westen”. Unser Weg führt vom Vaalser Quartier entlang der mittelalterlichen Landwehr und über alte Schmuggler-Pfade hinauf zum Dreiländerpunkt und zurück. Festes Schuhwerk ist ratsam!

Bus: Haltestelle “Keltenstraße”; Linien 25, 35, 55 u.a.


Lade Karte ...