Skip to main content

Fortbildung „Bachführungen in Aachen“

Unser Ziel ist die Weitergabe unseres Wissens über die Aachener Bäche und die Sicherung der Fortführung unserer Arbeit. Entsprechend geht es uns um die Befähigung der Teilnehmenden, eigene Bachführungen durchführen zu können.

 Wir möchten intensive Schulungen in kleinen Gruppen von Teilnehmenden anbieten, um so effektives Lernen und intensiven Austausch zu ermöglichen. Die Theorie – und Praxiseinheiten in Form von Exkursionen sollen vorwiegend an Samstagen, ausnahmsweise auch an Sonntagen, stattfinden – etwa an jedem zweiten Wochenende. Auf diese Weise werden die geplanten 72 Unterrichtsstunden etwa über ein halbes Jahr gestreckt. Sehr verschiedene Lehrende, mit unterschiedlichen Qualifikationen werden den Unterricht gestalten, so dass die Vielfalt der Zugänge zu den Themen deutlich wird. Es wird ein hoher Praxisanteil durch Exkursionen an den Bächen gewährleistet sein, bei denen die Teilnehmenden eigene Aufgaben übernehmen.

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden anhand des Gelernten abschließend eigenständig zu den Bächen des Aachener Südens recherchieren und eine mögliche 1-stündige Führung erarbeiten, die nicht im Buch „Die Aachener Bäche“ beschrieben ist. Diese Abschlussarbeit wird selbstverständlich von uns begleitet. Sie sollte sowohl schriftlich, als auch praktisch erfolgen und kann Grundlage für neue Veröffentlichungen und vielleicht ein 2. Bachbuch sein. Abschließend erhält jeder ein Zertifikat über seine erfolgreiche Teilnahme.

Start der nächsten Fortbildung:
5. Oktober 2024 / 12 Samstage von 10-16 Uhr
E-Mail: info@oekologie-zentrum-aachen.de
Tel./ AB: 0241 8891425

Themenfelder der Ausbildung

  • Gewässerökologie, Flora, Fauna, Gewässerstruktur und -Chemie

  • Umweltgeschichte, Wasser-Mühlen, Technik, Entwicklung der Industrie

  • Wasserbau, Nutzung des Wassers, Wasserrückhaltung, Bachkanäle und historische Wasserleitungen

  • Naturräumliche Bedingungen und Klima

  • Bachoffenlegung

  • umweltrechtliche und versicherungsrechtliche Fragen

  • Methodik und Didaktik – möglichst praxisnah und in Erarbeitung mit den Teilnehmenden

  • Erlebnispädagogische Ansätze – Bäche entdecken mit Kindern

  • Eigenständiges Umsetzen des Erlernten anhand eines noch nicht behandelten Baches / -Abschnitts, vorzugsweise im Aachener Süden

An der Ausbildung beteiligte Personen sind langjährige und erfahrene Mitarbeiter*innen des Ökologie-Zentrums sowie externe Fachleute, die einzelne Themen besonders vertiefen. Die Liste der Beteiligten ist noch nicht vollständig.

Helmut Berg

Bauingenieur Wasserwirtschaft, Projektgruppe „Bäche ans Licht“ der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

Helge Heers

Naturführerkurs Ternell

Birgitta Hollmann

Dipl. Pädagogin, seit 35 Jahren Vorträge und Führungen zu stadtökologischen Themen, Geschäftsführerin des Ökologie-Zentrums

Monika Nelißen

Diplomgeografin und Gewässerökologin, seit 20 Jahren im ÖZ und NABU tätig

Uta Splettstößer

Diplom Biologin, seit 1996 im Bereich Umwelt- und Naturpädagogik tätig

Kosten: 380,00 Euro

In den Kosten enthalten sind folgende Leistungen:

  • 72 Unterrichtsstunden
  • die Abschlussprüfung
  • die Begleitung der Abschlussarbeit und der Abschlussexkursion
  • ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme
  • das Buch „Die Aachener Bäche“

Da die Stadt Aachen das Ökologie-Zentrums mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss fördert, wird diese Veranstaltung auch von der Stadt Aachen unterstützt und ermöglicht uns diesen ermäßigten Preis.

Für Interessierte, die diese Kosten nicht oder teilweise nicht aufbringen können, besteht die Möglichkeit, diese durch anschließende Führungen für das Ökologie-Zentrum abzugleichen.